Über unsere Sponsoren


Die ersten drei Jahre setzten sich die einzigen Aufwendungen aus Telefonaten, Druck- und Portokosten zusammen. Im Laufe der Zeit kamen Fahrkosten zu Besprechungs- und Besichtigungsterminen hinzu, ebeso Aufwendungen für die Durchführung der Probeflüge und den Auf-/Umbau unserer technischen Ausrüstung.
Doch mit dem Bau der ersten Testdrachen stiegen die Kosten rapide, etwa 300-500 DM pro Drachen. Das wurde alles privat bezahlt. Nun kommen, nachdem ein geeignetes Drachenmodell ausgesucht ist, die eigentlichen Kosten auf uns zu.

Die Schwierigkeit, sich für ein Sponsoring unseres Vorhabens zu entscheiden, wird grundlegend dadurch geprägt, dass wir es mit Naturgewalten zu tun haben. Der Verlauf des Versuches ist zwar beeinflussbar, aber er bleibt doch unberechenbar. Dank unserer detailierten Recherchen und der umsichtigen Vorgehensweise bei Planung und bisheriger Durchführung des Projektes hatten wir bislang keinerlei negativen Rückschläge zu verzeichnen!

Die Frage nach der wirtschaftlichen Verwendbarkeit unseres Projektes muss sich jeder Sponsor selber beantworten. Es handelt sich um einen seit über 80 Jahren nicht gebrochenen Rekord, dessen Durchführung in der heutigen Zeit in jeder Hinsicht eine logistische und organisatorische Meisterleistung ist.

Wir danken dahen allen auf der Startseite genannten Firmen, dass sie diesen Idealismus ungebrochen mit uns teilen - und das aus der Überzeugung heraus, dass WIR es zusammen schaffen können.